KOSTENLOSER VERSAND - ohne Mindestbestellwert

Schlupfwespen gegen Motten aller Art:

Alles Wissenswerte rund um den kleinen Schädlingsbekämpfer


Schlupfwespen sind gerade in aller Munde, wenn es darum geht ungebetene Gäste im Haus endlich loszuwerden.

Die winzigen Insekten sind das Wundermittel schlechthin im Kampf gegen verschiedene Motten und weiterer lästiger Tierchen.

Doch was sind das eigentlich für Insekten und wie sehen sie aus?

Wie setzt Du sie in den eigenen vier Wänden richtig ein und ist das eigentlich gefährlich?

Wir haben Dir hier alles Wichtige rund ums Thema zusammengefasst uxnd erklären Dir wo und wie Du Dir Schlupfwespen kaufen kannst.

  • Was sind Schlupfwespen überhaupt?
  • Schlupfwespen als erstklassige Schädlingsbekämpfer
  • Wie setzt man Schlupfwespen zuhause ein?
  • Sind Schlupfwespen gefählich?
  • Wo kann ich Schlupfwespen kaufen?

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten


Was sind Schlupfwespen überhaupt?

Bild einer ausgewachsenen Schlupfwespe - größe ca. 0,3 mm

Schlupfwespen zählen zu den sogenannten Hautflüglern und gehören mit circa 30.000 Arten zu den artenreichsten ihrer Gattung.

Alle haben gemeinsam, dass sie als Parasiten leben. Das bedeutet, dass sie sich von anderen Insekten ernähren und sie als Wirt nutzen.

Auf diese Weise tragen die Schlupfwespen dazu bei, dass bestimmte Arten sich nicht zu stark vermehren. So sorgen die kleinen Insekten für ein natürliches Gleichgewicht und können sogar Schädlinge im Zaum halten.

Besonders die Art Trichogramma hat sich für den Menschen als besonders nützlich erwiesen.

Schon seit Jahrhunderten wird sie gegen Lebensmittel- und Kleidermotten im Haus eingesetzt und für diesen Zweck speziell gezüchtet.

Wie alle anderen Arten auch ist die Trichogramma sehr klein und erreicht gerade mal eine Größe zwischen 0,3 und 0,4 Millimetern. Für das menschliche Auge sind sie also kaum erkennbar.

Weibliche Schlupfwespen verfügen noch über einen Legeapparat, der zwar wie ein kleiner Stachel aussieht aber keiner ist, sondern lediglich der Eiablage dient.

Die nützlichen Helfer im Miniformat sind somit sehr gut von der echten Wespe zu unterscheiden. Vor allem an der Größe erkennenst Du, dass es sich um harmlose Schlupfwespen handelt. 

FACT'S:

  • circa 30.000 Arten
  • bereits seit Jahrhunderten gegen Motten im Einsatz
  • zwischen 0,3 und 0,4 mm groß

Schlupfwespen als erstklassige Schädlingsbekämpfer

Dabei ist das Fressverhalten der Schlupfwespe ein essentieller Teil des natürlichen Kreislaufes, der die Ausbreitung verschiedener Populationen kontrolliert und so für eine gesunde Umwelt sorgt.

Kein Wunder also, dass man schon im 18. Jahrhundert damit begann Schlupfwespen der Art Trichogramma ganz gezielt als Schädlingsbekämpfer zu züchten.

Besonders in den letzten Jahren machte man sich diese alte Methode wieder zu Nutze und chemische Insektenmittel sind in den Hintergrund gerückt.

Ein erhöhtes Umweltbewusstsein und das Wissen darüber, dass Insektizide auch nützlichen Insekten wie Bienen schaden, beschleunigen den Trend Schlupfwespe weiter.

Und so funktioniert das Ganze im Detail:

Wie bereits erwähnt, leben alle Arten der Schlupfwespe parasitär. So auch die Trichogramma. Nach dem Schlüpfen suchen die winzigen Tierchen ganz gezielt die Eier der Lebensmittel- oder der Kleidermotte auf.

Da die Motteneier in einem frühen Entwicklungsstadium für das Auge nicht sichtbar sind, übernimmt die Schlupfwespe für Dich die mühsame Suche nach ihnen. Mit Hilfe ihres Legeapparats injiziert die Schlupfwespe dann wiederum ihre Eier in die der Motten.

Hier entwickeln sich nun die kleinen raupenartigen Larven, die sich ausschließlich von ihrem Wirt ernähren.

Ist die Schlupfwespe voll entwickelt, schlüpft sie aus ihm heraus und das Spiel beginnt von vorne.

Das dauert solange bis eine Generation Schlupfwespen keine Motteneier mehr in Deinem Kleiderschrank oder Deiner Küche findet und Du die lästigen Plagegeister endlich los bist.


Wie setzt man Schlupfwespen zuhause ein?

Der richtige Einsatz von Schlupfwespen gegen Motten ist ganz einfach und total unkompliziert.

Wir liefern Dir unsere Schlupfwespen auf kleinen Kärtchen. Auf diesen befinden sich mehr als 3000 Schlupfwespeneier.

Diese sind alle in unterschiedlichen Entwicklungsstadien und treffen genau zu dem Zeitpunkt bei Dir ein, in dem die ersten Nützlinge schlüpfen.

Sobald Du die Karten erhalten hast, legst Du sie im befallenen Bereich aus. Nach und nach beginnen die kleinen Helfer nun mit ihrer Arbeit und suchen die Motteneier zur erneuten Eiablage auf.

Nach drei Wochen senden wir Dir dann neue Karten zu - ganz automatisch.

So kannst Du sichergehen, dass Du alle Generationen Motten erwischst. Dieser Vorgang wird dann je nach Mottenart mehrmals wiederholt.

Bei Lebensmittelmotten bekommst Du insgesamt drei und bei Kleidermotten fünf Lieferungen von uns.

Anhand der Größe des befallenen Bereichs bemisst sich auch die Anzahl der Karten, die Du brauchst. Pro Quadratmeter oder abgeschlossenem Schrankfach musst Du mit einer Karte rechnen.

Das klingt im ersten Moment nach einer riesigen Anzahl an Schlupfwespen. Dazu musst Du jedoch wissen, dass schon eine Motte allein zwischen 250 und 500 Eier legt.

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten

FACT'S:

  • bei Lebensmittelmotten 3 automatische Lieferungen
  • bei Kleidermotten 5 automatische Lieferungen

Sind Schlupfwespen gefährlich?

Entwarnung! Von Schlupfwespen geht keine Gefahr aus.

Wie bereits beschrieben unterscheiden sie sich nicht nur äußerlich von der echten Wespe, sondern auch in ihrem Verhalten.

Zum einen besitzen Schlupfwespen keinen Stachel und können somit Dir und Deinen Lieben auf keinen Fall gefährlich werden. Außerdem haben sie keinerlei Interesse am Menschen oder seiner Nahrung.

Ein nerviges Gefuchtel beim Essen brauchst Du also nicht zu fürchten.

Ihr einziges Ziel in ihrem kurzen Leben ist schließlich die Eiablage und dafür benötigen sie die Eier der Motten, die sie auch gezielt aufsuchen.

Wenn Du Dich dazu entscheidest Schlupfwespen gegen Motten einzusetzen brauchst Du außerdem auch keine Angst davor zu haben, Dir die nächste Insektenplage ins Haus zu holen.

Bereits kurz nach der Eiablage sterben die winzigen Tierchen und ihre Überreste zerfallen quasi zu "Staub". Sind alle Motteneier vernichtet, findet auch die nachfolgende Generation keinen Ort zur Eiablage mehr und geht einfach ein. Ein hemmungsloses Vermehren findet also nicht statt.


Schlupfwespen kaufen ist nicht überall möglich

Schlupfwespen werden auf kleinen Kärtchen verkauft, auf denen ihre Eier in verschiedenen Entwicklungsstadien aufgebracht sind.

Wenn Du danach jedoch in der Insektizidabteilung im Drogerie- oder Baumarkt suchst, wirst Du vermutlich nicht fündig werden.

Denn beim Thema Schlupfwespen kommt es vor allem aufs Timing an.

Die nützlichen Helfer sollten erst bei Dir zuhause schlüpfen, damit sie dort ihr volles Potential ausschöpfen können. Und auch die nachfolgenden Karten müssen rechtzeitig bei Dir eintreffen, damit wirklich der komplette Lebenszyklus der Motte abgedeckt ist und Dir keine durch die Finger geht.

Deshalb ist es wichtig einen zuverlässigen Partner an Deiner Seite zu haben, der Dir die winzigen Schädlingsbekämpfer zur rechten Zeit direkt nach Hause liefert.

Schau dazu gerne mal in unserem Shop vorbei.

Hier geben wir Dir auch Hilfestellung bei der Entscheidung wie viele Karten Du für Dein Mottenproblem benötigst. Mit ein paar Klicks bist Du hier der Lösung des Ganzen schon ein gutes Stück näher.

Schlupfwespen gegen
Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten

Lagererzwespen gegen Brotkäfer & vieles mehr

Schlupfwespen gegen Motten aller Art:

Alles Wissenswerte rund um den kleinen Schädlingsbekämpfer


Schlupfwespen sind gerade in aller Munde, wenn es darum geht ungebetene Gäste im Haus endlich loszuwerden.

Die winzigen Insekten sind das Wundermittel schlechthin im Kampf gegen verschiedene Motten und weiterer lästiger Tierchen.

Doch was sind das eigentlich für Insekten und wie sehen sie aus?

Wie setzt Du sie in den eigenen vier Wänden richtig ein und ist das eigentlich gefährlich?

Wir haben Dir hier alles Wichtige rund ums Thema zusammengefasst uxnd erklären Dir wo und wie Du Dir Schlupfwespen kaufen kannst.

  • Was sind Schlupfwespen überhaupt?
  • Schlupfwespen als erstklassige Schädlingsbekämpfer
  • Wie setzt man Schlupfwespen zuhause ein?
  • Sind Schlupfwespen gefählich?
  • Wo kann ich Schlupfwespen kaufen?

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten


Was sind Schlupfwespen überhaupt?

Bild einer ausgewachsenen Schlupfwespe - größe ca. 0,3 mm

Schlupfwespen zählen zu den sogenannten Hautflüglern und gehören mit circa 30.000 Arten zu den artenreichsten ihrer Gattung.

Alle haben gemeinsam, dass sie als Parasiten leben. Das bedeutet, dass sie sich von anderen Insekten ernähren und sie als Wirt nutzen.

Auf diese Weise tragen die Schlupfwespen dazu bei, dass bestimmte Arten sich nicht zu stark vermehren. So sorgen die kleinen Insekten für ein natürliches Gleichgewicht und können sogar Schädlinge im Zaum halten.

Besonders die Art Trichogramma hat sich für den Menschen als besonders nützlich erwiesen.

Schon seit Jahrhunderten wird sie gegen Lebensmittel- und Kleidermotten im Haus eingesetzt und für diesen Zweck speziell gezüchtet.

Wie alle anderen Arten auch ist die Trichogramma sehr klein und erreicht gerade mal eine Größe zwischen 0,3 und 0,4 Millimetern. Für das menschliche Auge sind sie also kaum erkennbar.

Weibliche Schlupfwespen verfügen noch über einen Legeapparat, der zwar wie ein kleiner Stachel aussieht aber keiner ist, sondern lediglich der Eiablage dient.

Die nützlichen Helfer im Miniformat sind somit sehr gut von der echten Wespe zu unterscheiden. Vor allem an der Größe erkennenst Du, dass es sich um harmlose Schlupfwespen handelt. 

FACT'S:

  • circa 30.000 Arten
  • bereits seit Jahrhunderten gegen Motten im Einsatz
  • zwischen 0,3 und 0,4 mm groß

Schlupfwespen als erstklassige Schädlingsbekämpfer

Dabei ist das Fressverhalten der Schlupfwespe ein essentieller Teil des natürlichen Kreislaufes, der die Ausbreitung verschiedener Populationen kontrolliert und so für eine gesunde Umwelt sorgt.

Kein Wunder also, dass man schon im 18. Jahrhundert damit begann Schlupfwespen der Art Trichogramma ganz gezielt als Schädlingsbekämpfer zu züchten.

Besonders in den letzten Jahren machte man sich diese alte Methode wieder zu Nutze und chemische Insektenmittel sind in den Hintergrund gerückt.

Ein erhöhtes Umweltbewusstsein und das Wissen darüber, dass Insektizide auch nützlichen Insekten wie Bienen schaden, beschleunigen den Trend Schlupfwespe weiter.

Und so funktioniert das Ganze im Detail:

Wie bereits erwähnt, leben alle Arten der Schlupfwespe parasitär. So auch die Trichogramma. Nach dem Schlüpfen suchen die winzigen Tierchen ganz gezielt die Eier der Lebensmittel- oder der Kleidermotte auf.

Da die Motteneier in einem frühen Entwicklungsstadium für das Auge nicht sichtbar sind, übernimmt die Schlupfwespe für Dich die mühsame Suche nach ihnen. Mit Hilfe ihres Legeapparats injiziert die Schlupfwespe dann wiederum ihre Eier in die der Motten.

Hier entwickeln sich nun die kleinen raupenartigen Larven, die sich ausschließlich von ihrem Wirt ernähren.

Ist die Schlupfwespe voll entwickelt, schlüpft sie aus ihm heraus und das Spiel beginnt von vorne.

Das dauert solange bis eine Generation Schlupfwespen keine Motteneier mehr in Deinem Kleiderschrank oder Deiner Küche findet und Du die lästigen Plagegeister endlich los bist.


Wie setzt man Schlupfwespen zuhause ein?

Der richtige Einsatz von Schlupfwespen gegen Motten ist ganz einfach und total unkompliziert.

Wir liefern Dir unsere Schlupfwespen auf kleinen Kärtchen. Auf diesen befinden sich mehr als 3000 Schlupfwespeneier.

Diese sind alle in unterschiedlichen Entwicklungsstadien und treffen genau zu dem Zeitpunkt bei Dir ein, in dem die ersten Nützlinge schlüpfen.

Sobald Du die Karten erhalten hast, legst Du sie im befallenen Bereich aus. Nach und nach beginnen die kleinen Helfer nun mit ihrer Arbeit und suchen die Motteneier zur erneuten Eiablage auf.

Nach drei Wochen senden wir Dir dann neue Karten zu - ganz automatisch.

So kannst Du sichergehen, dass Du alle Generationen Motten erwischst. Dieser Vorgang wird dann je nach Mottenart mehrmals wiederholt.

Bei Lebensmittelmotten bekommst Du insgesamt drei und bei Kleidermotten fünf Lieferungen von uns.

Anhand der Größe des befallenen Bereichs bemisst sich auch die Anzahl der Karten, die Du brauchst. Pro Quadratmeter oder abgeschlossenem Schrankfach musst Du mit einer Karte rechnen.

Das klingt im ersten Moment nach einer riesigen Anzahl an Schlupfwespen. Dazu musst Du jedoch wissen, dass schon eine Motte allein zwischen 250 und 500 Eier legt.

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten

FACT'S:

  • bei Lebensmittelmotten 3 automatische Lieferungen
  • bei Kleidermotten 5 automatische Lieferungen

Sind Schlupfwespen gefährlich?

Entwarnung! Von Schlupfwespen geht keine Gefahr aus.

Wie bereits beschrieben unterscheiden sie sich nicht nur äußerlich von der echten Wespe, sondern auch in ihrem Verhalten.

Zum einen besitzen Schlupfwespen keinen Stachel und können somit Dir und Deinen Lieben auf keinen Fall gefährlich werden. Außerdem haben sie keinerlei Interesse am Menschen oder seiner Nahrung.

Ein nerviges Gefuchtel beim Essen brauchst Du also nicht zu fürchten.

Ihr einziges Ziel in ihrem kurzen Leben ist schließlich die Eiablage und dafür benötigen sie die Eier der Motten, die sie auch gezielt aufsuchen.

Wenn Du Dich dazu entscheidest Schlupfwespen gegen Motten einzusetzen brauchst Du außerdem auch keine Angst davor zu haben, Dir die nächste Insektenplage ins Haus zu holen.

Bereits kurz nach der Eiablage sterben die winzigen Tierchen und ihre Überreste zerfallen quasi zu "Staub". Sind alle Motteneier vernichtet, findet auch die nachfolgende Generation keinen Ort zur Eiablage mehr und geht einfach ein. Ein hemmungsloses Vermehren findet also nicht statt.


Schlupfwespen kaufen ist nicht überall möglich

Schlupfwespen werden auf kleinen Kärtchen verkauft, auf denen ihre Eier in verschiedenen Entwicklungsstadien aufgebracht sind.

Wenn Du danach jedoch in der Insektizidabteilung im Drogerie- oder Baumarkt suchst, wirst Du vermutlich nicht fündig werden.

Denn beim Thema Schlupfwespen kommt es vor allem aufs Timing an.

Die nützlichen Helfer sollten erst bei Dir zuhause schlüpfen, damit sie dort ihr volles Potential ausschöpfen können. Und auch die nachfolgenden Karten müssen rechtzeitig bei Dir eintreffen, damit wirklich der komplette Lebenszyklus der Motte abgedeckt ist und Dir keine durch die Finger geht.

Deshalb ist es wichtig einen zuverlässigen Partner an Deiner Seite zu haben, der Dir die winzigen Schädlingsbekämpfer zur rechten Zeit direkt nach Hause liefert.

Schau dazu gerne mal in unserem Shop vorbei.

Hier geben wir Dir auch Hilfestellung bei der Entscheidung wie viele Karten Du für Dein Mottenproblem benötigst. Mit ein paar Klicks bist Du hier der Lösung des Ganzen schon ein gutes Stück näher.

Schlupfwespen gegen
Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten

Lagererzwespen gegen Brotkäfer & vieles mehr

Schlupfwespen gegen Motten aller Art:

Alles Wissenswerte rund um den kleinen Schädlingsbekämpfer


Schlupfwespen sind gerade in aller Munde, wenn es darum geht ungebetene Gäste im Haus endlich loszuwerden.

Die winzigen Insekten sind das Wundermittel schlechthin im Kampf gegen verschiedene Motten und weiterer lästiger Tierchen.

Doch was sind das eigentlich für Insekten und wie sehen sie aus?

Wie setzt Du sie in den eigenen vier Wänden richtig ein und ist das eigentlich gefährlich?

Wir haben Dir hier alles Wichtige rund ums Thema zusammengefasst uxnd erklären Dir wo und wie Du Dir Schlupfwespen kaufen kannst.

  • Was sind Schlupfwespen überhaupt?
  • Schlupfwespen als erstklassige Schädlingsbekämpfer
  • Wie setzt man Schlupfwespen zuhause ein?
  • Sind Schlupfwespen gefählich?
  • Wo kann ich Schlupfwespen kaufen?

Was sind Schlupfwespen überhaupt?

Bild einer ausgewachsenen Schlupfwespe - größe ca. 0,3 mm

Schlupfwespen zählen zu den sogenannten Hautflüglern und gehören mit circa 30.000 Arten zu den artenreichsten ihrer Gattung.

Alle haben gemeinsam, dass sie als Parasiten leben. Das bedeutet, dass sie sich von anderen Insekten ernähren und sie als Wirt nutzen.

Auf diese Weise tragen die Schlupfwespen dazu bei, dass bestimmte Arten sich nicht zu stark vermehren. So sorgen die kleinen Insekten für ein natürliches Gleichgewicht und können sogar Schädlinge im Zaum halten.

Besonders die Art Trichogramma hat sich für den Menschen als besonders nützlich erwiesen.

Schon seit Jahrhunderten wird sie gegen Lebensmittel- und Kleidermotten im Haus eingesetzt und für diesen Zweck speziell gezüchtet.

Wie alle anderen Arten auch ist die Trichogramma sehr klein und erreicht gerade mal eine Größe zwischen 0,3 und 0,4 Millimetern. Für das menschliche Auge sind sie also kaum erkennbar.

Weibliche Schlupfwespen verfügen noch über einen Legeapparat, der zwar wie ein kleiner Stachel aussieht aber keiner ist, sondern lediglich der Eiablage dient.

Die nützlichen Helfer im Miniformat sind somit sehr gut von der echten Wespe zu unterscheiden. Vor allem an der Größe erkennenst Du, dass es sich um harmlose Schlupfwespen handelt. 

FACT'S:

  • circa 30.000 Arten
  • bereits seit Jahrhunderten gegen Motten im Einsatz
  • zwischen 0,3 und 0,4 mm groß

Schlupfwespen als erstklassige Schädlingsbekämpfer

Dabei ist das Fressverhalten der Schlupfwespe ein essentieller Teil des natürlichen Kreislaufes, der die Ausbreitung verschiedener Populationen kontrolliert und so für eine gesunde Umwelt sorgt.

Kein Wunder also, dass man schon im 18. Jahrhundert damit begann Schlupfwespen der Art Trichogramma ganz gezielt als Schädlingsbekämpfer zu züchten.

Besonders in den letzten Jahren machte man sich diese alte Methode wieder zu Nutze und chemische Insektenmittel sind in den Hintergrund gerückt.

Ein erhöhtes Umweltbewusstsein und das Wissen darüber, dass Insektizide auch nützlichen Insekten wie Bienen schaden, beschleunigen den Trend Schlupfwespe weiter.

Und so funktioniert das Ganze im Detail:

Wie bereits erwähnt, leben alle Arten der Schlupfwespe parasitär. So auch die Trichogramma. Nach dem Schlüpfen suchen die winzigen Tierchen ganz gezielt die Eier der Lebensmittel- oder der Kleidermotte auf.

Da die Motteneier in einem frühen Entwicklungsstadium für das Auge nicht sichtbar sind, übernimmt die Schlupfwespe für Dich die mühsame Suche nach ihnen. Mit Hilfe ihres Legeapparats injiziert die Schlupfwespe dann wiederum ihre Eier in die der Motten.

Hier entwickeln sich nun die kleinen raupenartigen Larven, die sich ausschließlich von ihrem Wirt ernähren.

Ist die Schlupfwespe voll entwickelt, schlüpft sie aus ihm heraus und das Spiel beginnt von vorne.

Das dauert solange bis eine Generation Schlupfwespen keine Motteneier mehr in Deinem Kleiderschrank oder Deiner Küche findet und Du die lästigen Plagegeister endlich los bist.


Wie setzt man Schlupfwespen zuhause ein?

Der richtige Einsatz von Schlupfwespen gegen Motten ist ganz einfach und total unkompliziert.

Wir liefern Dir unsere Schlupfwespen auf kleinen Kärtchen. Auf diesen befinden sich mehr als 3000 Schlupfwespeneier.

Diese sind alle in unterschiedlichen Entwicklungsstadien und treffen genau zu dem Zeitpunkt bei Dir ein, in dem die ersten Nützlinge schlüpfen.

Sobald Du die Karten erhalten hast, legst Du sie im befallenen Bereich aus. Nach und nach beginnen die kleinen Helfer nun mit ihrer Arbeit und suchen die Motteneier zur erneuten Eiablage auf.

Nach drei Wochen senden wir Dir dann neue Karten zu - ganz automatisch.

So kannst Du sichergehen, dass Du alle Generationen Motten erwischst. Dieser Vorgang wird dann je nach Mottenart mehrmals wiederholt.

Bei Lebensmittelmotten bekommst Du insgesamt drei und bei Kleidermotten fünf Lieferungen von uns.

Anhand der Größe des befallenen Bereichs bemisst sich auch die Anzahl der Karten, die Du brauchst. Pro Quadratmeter oder abgeschlossenem Schrankfach musst Du mit einer Karte rechnen.

Das klingt im ersten Moment nach einer riesigen Anzahl an Schlupfwespen. Dazu musst Du jedoch wissen, dass schon eine Motte allein zwischen 250 und 500 Eier legt.

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten

FACT'S:

  • bei Lebensmittelmotten 3 automatische Lieferungen
  • bei Kleidermotten 5 automatische Lieferungen

Sind Schlupfwespen gefährlich?

Entwarnung! Von Schlupfwespen geht keine Gefahr aus.

Wie bereits beschrieben unterscheiden sie sich nicht nur äußerlich von der echten Wespe, sondern auch in ihrem Verhalten.

Zum einen besitzen Schlupfwespen keinen Stachel und können somit Dir und Deinen Lieben auf keinen Fall gefährlich werden. Außerdem haben sie keinerlei Interesse am Menschen oder seiner Nahrung.

Ein nerviges Gefuchtel beim Essen brauchst Du also nicht zu fürchten.

Ihr einziges Ziel in ihrem kurzen Leben ist schließlich die Eiablage und dafür benötigen sie die Eier der Motten, die sie auch gezielt aufsuchen.

Wenn Du Dich dazu entscheidest Schlupfwespen gegen Motten einzusetzen brauchst Du außerdem auch keine Angst davor zu haben, Dir die nächste Insektenplage ins Haus zu holen.

Bereits kurz nach der Eiablage sterben die winzigen Tierchen und ihre Überreste zerfallen quasi zu "Staub". Sind alle Motteneier vernichtet, findet auch die nachfolgende Generation keinen Ort zur Eiablage mehr und geht einfach ein. Ein hemmungsloses Vermehren findet also nicht statt.


Schlupfwespen kaufen ist nicht überall möglich

Schlupfwespen werden auf kleinen Kärtchen verkauft, auf denen ihre Eier in verschiedenen Entwicklungsstadien aufgebracht sind.

Wenn Du danach jedoch in der Insektizidabteilung im Drogerie- oder Baumarkt suchst, wirst Du vermutlich nicht fündig werden.

Denn beim Thema Schlupfwespen kommt es vor allem aufs Timing an.

Die nützlichen Helfer sollten erst bei Dir zuhause schlüpfen, damit sie dort ihr volles Potential ausschöpfen können. Und auch die nachfolgenden Karten müssen rechtzeitig bei Dir eintreffen, damit wirklich der komplette Lebenszyklus der Motte abgedeckt ist und Dir keine durch die Finger geht.

Deshalb ist es wichtig einen zuverlässigen Partner an Deiner Seite zu haben, der Dir die winzigen Schädlingsbekämpfer zur rechten Zeit direkt nach Hause liefert.

Schau dazu gerne mal in unserem Shop vorbei.

Hier geben wir Dir auch Hilfestellung bei der Entscheidung wie viele Karten Du für Dein Mottenproblem benötigst. Mit ein paar Klicks bist Du hier der Lösung des Ganzen schon ein gutes Stück näher.

Schlupfwespen gegen Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten

Lagererzwespen gegen Brotkäfer & vieles mehr

Schlupfwespen gegen
Lebensmittelmotten

Schlupfwespen gegen
Kleidermotten

Lagererzwespen gegen Brotkäfer & vieles mehr

Value is required
Danke, für Deine Nachricht!

Hast Du Fragen?

Sprich uns gerne an.

Schreibe uns - nutze dafür unser Kontaktformular.

Wir helfen Dir schnell und kompetent weiter!

Jetzt Deinen 10% Rabatt-Code sichern!

Jetzt zum Newsletter anmelden, damit wir Dir Deinen Rabatt-Code zusenden können...

Aktuelle Trends entdecken

10% Sofort-Rabatt

Rabatt-Aktionen
& Gutscheine

Value is required
Danke, für Deine Nachricht!

Hast Du Fragen?

Sprich uns gerne an.

Schreibe uns - nutze dafür unser Kontaktformular.

Wir helfen Dir schnell und kompetent weiter!

Jetzt Deinen 10% Rabatt-Code sichern!

Jetzt zum Newsletter anmelden, damit wir Dir Deinen Rabatt-Code zusenden können...

Aktuelle Trends entdecken

10% Sofort-Rabatt

Rabatt-Aktionen &
Gutscheine

Hast Du Fragen?

Sprich uns gerne an.

Schreibe uns - nutze dafür unser Kontaktformular.

Wir helfen Dir schnell und kompetent weiter!

Value is required
Danke, für Deine Nachricht!

Jetzt Deinen 10% Rabatt-Code sichern!

Jetzt zum Newsletter anmelden, damit wir Dir Deinen Rabatt-Code zusenden können...